Weihnachtsgeschenke für Frühgeborene

Der Verein „Neuburg’s kleine Wunder“ spendet selbstgenähte Hosen, Mützen und Oberteile für Frühgeborenen-Intensivstation
Weihnachtliche Spende für die Frühchen der Intensivstation
Die Freude über die vorweihnachtliche Spende des Vereins „Neuburg’s kleine Wunder“ war riesig, auch wenn die Spendenübergabe aufgrund der Corona-Situation vor der Klinik stattfinden musste. Andreas Plach (Zweite von rechts), stellvertretende Stationsleiterin der Station 16, bedankte sich bei den Ehrenamtlichen des Vereins. Von links: Kathrin Kaltenstadler, Hildegard Kaufmann und Helene Kirchgessner. Foro: KJF Augsburg / Thomas Bauch
15. Dezember 2021

Der Verein „Neuburg’s kleine Wunder“ ist oft zu Gast auf der neonatologischen Intensivstation der KJF Klinik Sankt Elisabeth in Neuburg. Zu Weihnachten haben sich die fleißigen Ehrenamtlichen des Vereins etwas ganz Besonderes einfallen lassen und Hosen, Wickeloberteile, Bodys sowie Mützchen mit weihnachtlichen Motiven genäht. Und das alles in Minigrößen, passend für die kleinen Frühgeborenen der Station 16. Diese „Frühchenpakete“ wurden den Eltern übergeben, um ihnen – trotz ihrer schwierigen Situation – eine kleine, weihnachtliche Freude zu bereiten.
Die stellvertretende Stationsleiterin, Andrea Plach, war begeistert von der weihnachtlichen Spende und bedankte sich auch im Namen aller Eltern bei den Überbringerinnen des Vereins.

Eltern oder Familienangehörige eines „Frühchens“ können sich jederzeit gerne über die Website (www.neuburgskleinewunder.de) melden, um ein kostenloses „Frühchenpaket“ zu erhalten.