Neuer Besuchs- und Angehörigendienst eingerichtet

Service soll gute Patientenversorgung während der Corona-Pandemie sicherstellen
25. März 2020

Auf Grund der aktuellen Lage durch die Corona-Pandemie und des Besuchsverbotes an der KJF Klinik Sankt Elisabeth in Neuburg wird ab sofort ein Besuchs- und Angehörigendienst für alle Patientinnen und Patienten, vor allem diejenigen, die keinen Besuch erhalten dürfen, eingerichtet.

Somit kann sichergestellt werden, dass jeder Patient und jede Patientin mit allen notwendigen Dingen versorgt wird und Kontakt mit Angehörigen und Freunden aufnehmen kann. Wir möchten die Ausbreitung des Corona-Virus durch das Besuchsverbot vermeiden, aber dennoch sicherstellen, dass alle Patienten in unserem Haus ganzheitlich versorgt werden und in Kontakt bleiben können.

Die Mitarbeiter des Besuchs- und Angehörigendienst bieten folgende Möglichkeiten:

  • Besorgungen für Patienten aus dem Kiosk oder Automaten
  • Organisation der Dienste des Patienteninformationszentrums
  • Gespräche und Vorlesen der Zeitung o. Ä.
  • Organisation von telefonischen Gesprächen zwischen Patienten und Angehörigen
  • Übermitteln und Vorlesen von Nachrichten (Briefe, Mails, Videobotschaften) und Bildern
  • Übergabe von persönlichen Gegenständen (z.B. Wechselwäsche) oder Mitbringsel an oder von Angehörigen und Freunden

Um mit den Mitarbeitern des Besuchs- und Angehörigendienst Kontakt aufzunehmen wird eine eigene Telefonnummer und E-Mail Adresse eingerichtet, unter der Sie sich melden können, sodass das Pflegepersonal entlastet werden kann.

Unter folgender Nummer ist der Besuchs- und Angehörigendienst Montag bis Donnerstag von 9.00-15.00 Uhr und freitags von 9.00-14.00 Uhr für Sie erreichbar:

Tel.: 08431 54 5509

Alternativ können die Aufträge auch an folgende Mail-Adresse gerichtet werden:

E-Mail: besuchsdienst@sankt-elisabeth-klinik.de