Neue Fahrräder für die Kinder- und Jugendpsychiatrie

Erlös aus dem 8. Sponsorenlauf kommt den jungen Patientinnen und Patienten der KJF Klinik Sankt Elisabeth zu Gute
Mit den neuen Fährrädern können gemeinsame Radtouren mit den Kindern und Jugendlichen geplant werden.
Mit den neuen Fährrädern können gemeinsame Radtouren mit den Kindern und Jugendlichen geplant werden.(v.l.) Wolfgang Appel, Barbara Köchl von der KJPP und Brigitte Appel (Foto: KJF/Thomas Bauch)
25. September 2020

Jedes Jahr veranstaltet die Kinder- und Jugendpsychiatrie der KJF Klinik Sankt Elisabeth mit den Kindern und Jugendlichen und den Mitarbeitern der Abteilung einen Laufwettbewerb, um sich für eine soziale Einrichtung zu engagieren. Mit dem diesjährigen Erlös konnten vier Fahrräder über "Fahrrad Appel" in Neuburg gekauft werden. Als Zugabe spendierte der Neuburger Fahrradhändler noch einen weiteren fahrbaren Untersatz für kommende Unternehmungen der jungen Patientinnen und Patienten.

Das Besondere an dieser Aktion ist die Tatsache, dass junge Patienten und Patientinnen so motiviert werden können Kilometer für Kilometer zu laufen, um sich gemeinsam für einen guten Zweck zu verausgaben und ihr Bestes zu geben.  Als Dank für diese Anstrengungen stehen jetzt fünf neue Fahrräder für gemeinsame Aktivitäten in der "Radlambulanz" der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Bei der Übergabe der Fahrräder bedankte sich Mitorganisatorin Barbara Köchl von der Station 11 herzlich für das zusätzliche Fahrrad von Wolfgang und Brigitte Appel.

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neuburg befassen wir uns mit unterschiedlichsten Problematiken junger Menschen in Familie, Kindergarten, Schule und dem gesamten sozialen Umfeld. Dazu gehören vor allem seelische und emotionale Störungen, psychische, psychosomatische, entwicklungsbedingte und neurologische Erkrankungen sowie die daraus resultierenden Verhaltensauffälligkeiten im Kindes- und Jugendalter. Wir bieten eine umfassende Erkennung, Behandlung und Prävention bei sämtlichen Krankheitsbildern.

Mehr über die Kinder- und Jugendpsychiatrie an der KJF Klinik Sankt Elisabeth erfahren Sie hier.

 

 

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF)

Die KJF Augsburg ist einer der größten Anbieter für Gesundheits-, Sozial- und Bildungsdienstleistungen in Bayern. Seit 1911 bietet das Sozialunternehmen vor allem Kindern, Jugendlichen und Familien mit rund 80 Einrichtungen und Diensten Lösungen für die verschiedensten individuellen Bedürfnisse an: in der Kinder- und Jugendhilfe mit Kindertagesstätten, Stationären Wohnformen oder Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung; in Berufsbildungs- und Jugendhilfezentren, durch Angebote für Beruf und Arbeit sowie Integrationsunternehmen und -dienste; in der Medizin mit mehreren Kliniken; in verschiedenen Schulen. Darüber hinaus bildet die KJF Augsburg kontinuierlich annähernd 500 Fachkräfte für soziale und medizinische Berufe aus.

Als christlicher Verband katholischer Prägung ist für die KJF und ihre rund 5.800 Mitarbeiter jeder Mensch wertvoll, unabhängig von Herkunft, Status, Religion oder Kulturkreis. Vorstandsvorsitzender ist Markus Mayer, Vorsitzender des Aufsichtsrates Domkapitular Armin Zürn.

Weitere Informationen zur KJF finden Sie unter www.kjf-augsburg.de. Aktuelle Videos gibt es im YouTube-Kanal auf www.youtube.com/kjfaugsburg.