KJF Klinik Sankt Elisabeth baut Wirbelsäulenchirurgie weiter aus

Neurochirurgen Dr. Arnd Göpffahrt und Mark Peczkowski verstärken Operationsteam
Neue Wirbelsäulenchirurgen für KJF Klinik Sankt Elisabeth
Dr. Arnd Göpffarth (links) und Mark Peczkowski verstärken ab November 2021 die Wirbelsäulenchirurgie um Stefan Pelikan (Mitte). Die kaufmännische Leitung der KJF Klinik Ann-Kathrin Schmidt freut sich über die Verstärkung. Foto: KJF Augsburg / Thomas Bauch
26. Oktober 2021

Mit dem Neurochirurgen Stefan Pelikan ist der Bereich der Wirbelsäulenchirurgie schon seit Jahren fester Bestandteil der stationären Leistung der KJF Klinik Sankt Elisabeth in Neuburg. Zum 01.11.2021 konnten jetzt zwei weitere Neurochirurgen für die Neuburger Klinik gewonnen werden. Mit Dr. Arnd Göpffarth und Mark Peczkowski wird die Wirbelsäulenchirurgie in Neuburg personell verstärkt.  

Langjährige Expertise in der Region 10

Die beiden Fachärzte Dr. Arnd Göpffarth und Mark Peczkowski sind seit über 20 Jahren in der Region 10 ansässig und betreiben in Ingolstadt gemeinsam eine Neurochirurgische Praxis.
Dr. Arnd Göpffarth war als Oberarzt in der Neurochirurgischen Abteilung des Klinikums Ingolstadt tätig und hat im Jahr 2008 die Neurochirurgie im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) des Klinikums Ingolstadt aufgebaut. Seit 2012 führt er als selbstständiger Neurochirurgie eine eigene Praxis in Ingolstadt und ist jetzt auch in Neuburg tätig.
Mark Peczkowski war lange Zeit als Oberarzt der Wirbelsäulensektion in der Neurochirurgischen Abteilung des Klinikums Ingolstadt tätig und wechselte 2015 als selbstständiger Neurochirurg in die gemeinsame Praxis in Ingolstadt. Beide Mediziner operieren bereits an verschiedenen Kliniken und werden ab November das Operationsteam in der KJF Klinik Sankt Elisabeth in Neuburg verstärken.

Breites Leistungsspektrum und hochmoderne Therapie für die Wirbelsäule

Das operative Spektrum der beiden Neurochirurgen reicht von der Behandlung von Bandscheibenvorfällen der Hals- und Lendenwirbelsäule über Spinalkanalstenosen bis hin zu speziellen minimalinvasiven operativen Schmerztherapien. Aber auch Facettengelenks- und Iliosakralgelenkserkrankungen werden von den Medizinern betreut. Instabilität der Wirbelsäule, bedingt durch Frakturen oder Arthrose, gehören ebenso zu ihrem Fachgebiet wie Nervenkompressionsleiden oder spezielle Neurostimulationstherapien des Rückenmarks. Die meisten Operationen in diesem Bereich können in mikrochirurgischen Technik durchgeführt werden. Dabei kommen sehr schonende Operationsverfahren für das umliegende Gewebe zum Einsatz.

Ein Zugewinn für die Bevölkerung und die KJF Klinik Sankt Elisabeth

„Wir sind froh und glücklich, dass wir Dr. Göpffarth und Herrn Peczkowski für unser Haus gewinnen konnten“, so der Geschäftsführer der KJF Klinik Gerd Koslowski. „Durch die Anstellung der beiden Ärzte kann der Bereich der Wirbelsäulenchirurgie bei uns weiter gestärkt und ausgebaut werden. Mit Stefan Pelikan und den beiden neuen Kollegen haben wir es geschafft, einen großen Mehrwert für unsere Patientinnen und Patienten in Neuburg und Umgebung zu schaffen“, erklärt Gerd Koslowski.