Erfolgskontrolle intraoperativ bei Hyperparathyreoidismus

Während der Operation wird ein Parathormon-Schnelltest durchgeführt
Blutentnahme Sankt Elisabeth
3. Dezember 2018

Seit Mitte November 2018 bietet die Abteilung Allgemein, Visceral- und endokrine Chirurgie unter Chefarzt Dr. Achim Wolf, ein zusätzliches Verfahren an, um bei der operativen Therapie des Hyperparathyreoidismus schon während der Operation eine Erfolgskontrolle durchführen zu können. Der Hyperparathyreoidismus ist eine Regulationsstörung der Nebenschilddrüse und führt zu einer vermehrten Bildung des Nebenschilddrüsenhormons (Parathormon). Dieses Hormon reguliert den Calcium-Spiegel im Blut. Mit dieser Erfolgskontrolle wird die Operation für den Patienten nach neustem Stand, modern und sicher durchgeführt.