Anreise/Parken Sankt Elisabeth

Patienteninformationen zur Erhebung von Patientendaten

Die bundesweite Qualitätssicherung im Gesundheitswesen hat das Ziel, die hohe Qualität der medizinischen Versorgung in Deutschland und die Patientensicherheit zu erhalten und zu verbessern. Für die Qualitätssicherung der spezifischen Verfahren werden zu mehreren Zeitpunkten Behandlungsdaten von gesetzlich versicherten Patientinnen und Patienten erhoben, zusammengeführt und ausgewertet. Hierbei werden strenge Datenschutz- und Datensicherheitsmaßnahmen eingehalten. Sie gewährleisten, dass die Daten so verwendet werden, dass keine Rückschlüsse auf Sie persönlich als Patientin/Patient gezogen werden können. Alle Krankenhäuser und Arztpraxen in Deutschland sind gesetzlich zur Teilnahme an Maßnahmen zur Qualitätssicherung verpflichtet. Die Datenerhebung erfolgt auf Grundlage der Vorgaben des Fünften Buches des Sozialgesetzbuchs (SGB V), ohne dass eine Einwilligung der Patientin oder des Patienten erforderlich ist.

Merkblätter zu den Qualitätssicherungsverfahren

Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie

Gallenblasenentfernung

Koronarchirurgie und Eingriffe an Herzklappen

Ambulant erworbene Pneumonie

Dekubitusprophylaxe

Gynäkologische Operationen

Hüftgelenkversorgung

Versorgung mit Herzschrittmachern und implantierbaren Defibrillatoren

Knieendoprothesenversorgung

Perinatalmedizin
Ihr Kontakt zu uns

Qualitätsmanagement
08431 54-0

Kontakt
captcha
* Pflichtfeld
Externe Inhalte blockiert!

An dieser Stelle wurde das Laden einer Karte (Google Maps) von www.google.com unterbunden. Ob und welche Cookies möglicherweise durch den Aufruf gesetzt würden, können wir Ihnen nicht sagen. Wenn Sie Inhalte von www.google.com dennoch nachladen möchten, akzeptieren Sie diesen Umstand bitte mit folgender Schaltfläche.