Sankt Elisabeth Herzinfarkt

Schnell und richtig handeln bei Herzinfarkt

Typische Herzinfarkt-Symptome sind meist starke Brustschmerzen. Halten diese länger als 20 Minuten an, sollten Sie unverzüglich den Rettungsdienst unter 112 (vorwahlfrei) anrufen. Sofort kommt ein Rettungswagen mit Notarzt zu Ihnen, der ein sogenanntes 12-Kanal-EKG schreibt. Dieses umfangreiche EKG wird sofort über eine Datenleitung zu uns in die Klinik geschickt. Gewisse Veränderungen in diesem EKG weisen darauf hin, ob ein Myokardinfarkt vorliegt. So können wir bereits vor Ihrem Eintreffen in der Notaufnahme das Herzkatheter-Labor vorbereiten, und unser Team erwartet Sie.

Gesundheit Herzinfarkt

Die Risikostufe ist entscheidend

Bei einem Herzinfarkt – auch akutes Koronarsyndrom oder Myokardinfarkt genannt - entscheidet das EKG über die weitere Behandlung: Eine gewisse Veränderung der Herzstromkurve (STEMI) ist ein klarer Hinweis auf den akuten Verschluss einer großen Herzkranzader.

„Zeit ist Herzmuskel“ – jede Minute zählt
Beim STEMI liegt ein schwerer Herzinfarkt vor – in diesem Fall müssen Sie sofort ins Herzkatheter-Labor. Liegt kein STEMI vor, erfolgen weitere Untersuchungen in der Notaufnahme. Nach etwa einer Stunde zeigt sich, ob Sie zur Überwachung auf die Intensivstation kommen oder auf die Normalstation (Innere Medizin).

Gesundheit Mykardioinfarkt
Schnell und gezielt handeln

Im Herzkatheter-Labor erfolgt die umgehende Einbringung des Herzkatheters. Die Darstellung der Herzkranzarterien zeigt, ob und an welcher Stelle ein Verschluss eines Gefäßes vorliegt. Bei einem Verschluss wird das betreffende Gefäß geöffnet und mit einer Stent (Gefäßstütze) behandelt. Nach durchschnittlich weniger als 30 Minuten kann das Blut im Herzkranzgefäß wieder fließen.

Nach der Behandlung im Herzkatheter-Labor werden Sie auf die Intensivstation verlegt. Hier bleiben Sie zur weiteren Überwachung – in der Regel zwischen 24 und 48 Stunden. Zusätzlich erhalten Sie spezielle Medikamente unter anderem zur Blutverdünnung und Cholesterinsenkung.

Geundheit Herzinfarktsymptome

Schritt für Schritt zurück zum Alltag

Im Anschluss verbringen Sie etwa vier bis fünf Tage auf der Normalstation, wo Sie weiter medikamentös versorgt werden. Falls nötig, erhalten Sie eine telemetrische Überwachung. Dabei wird Ihr EKG kontinuierlich aufgezeichnet, Sie können sich aber frei bewegen. Parallel dazu werden Sie von einem Physiotherapeuten schrittweise mobilisiert. Der letzte Teil Ihrer Herzinfarkttherapie ist die Reha (Anschlussheilbehandlung), die unser Sozialdienst für Sie organisiert.

Gemeinsam zum Ziel: bestmögliche Versorgung bei Herzinfarkt

Herzkatheter-Labor Sankt Elisabeth
Herzkatheter-Labor

Das Herzkatheter-Labor ermöglicht eine komplette Herzkatheter-Diagnostik, zum Beispiel bei Herzinsuffizienz, Herzinfarkt (Myokardinfarkt) oder Herzrhythmusstörungen.

Mehr erfahren

Intensivstation
Intensivstation

Unsere Interdisziplinäre Intensivmedizin befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von schwerstkranken Patienten, zum Beispiel Patienten mit Myokardinfarkt.

Mehr erfahren

Notaufnahme Sankt Elisabeth
Notaufnahme

Unsere Notaufnahme leistet notfallmedizinische Versorgung bei lebensgefährdenden Situationen, wie zum Beispiel bei Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt (Herzinfarkt) oder Herzrhythmusstörungen.

Mehr erfahren

Normalstation (Innere Medizin)
Normalstation (Innere Medizin)

In der Inneren Medizin befassen wir uns mit sämtlichen internistischen Erkrankungen. Ein Schwerpunkt sind Erkrankungen des Herz-, Kreislauf- und Gefäßsystems, wie zum Beispiel Herzinsuffizienz oder Myokardinfarkt.

Mehr erfahren

Sozialdienst
Sozialdienst

Unser Sozialdienst hilft Patienten und Angehörigen bei der Bewältigung von Problemen, die sich durch Erkrankung oder Behinderung ergeben und die in Zusammenhang mit einer Behandlung stehen.

Mehr erfahren

Physiotherapie
Physiotherapie

Physiotherapie kann bei verschiedenen Erkrankungen und Einschränkungen die Heilung fördern. Unser Team aus erfahrenen Physiotherapeuten behandelt ambulant und stationär.

Mehr erfahren

Kurse und Veranstaltungen
Heute
Geschlossen
Veranstaltung
Ihr Kontakt zu uns
Dr. Harald Franck

Dr. Harald Franck

Telefon

Kontakt
captcha
* Pflichtfeld

Das könnte Sie auch interessieren:

Sankt Elisabeth Fachklinik Anreise und Parken
Anreise und Parken

Unsere Klinik ist mit dem Auto und mit der Bahn zu erreichen. Es stehen ausreichend Stellplätze in unserem Parkhaus zur Verfügung.

Mehr erfahren

Seelsorge und Trauerarbeit
Seelsorge und Trauerarbeit

Eine schwere Erkrankung ist für die Seele immer eine Herausforderung. Wir stehen Patienten und Angehören als verständnisvolle Gesprächspartner bei – unabhängig von der Glaubensrichtung.

Mehr erfahren

Über Uns Fachklinik Sankt Elisabeth
Über Uns

An der KJF Klinik Sankt Elisabeth fühlen Sie sich geborgen: Hier finden Sie wohnortnahe Fürsorge, verbunden mit der Sicherheit einer medizinisch kompetenten Behandlung.

Mehr erfahren